Copyright: KM

 

Hypnosetherapie

Hypnotherapie – Was ist das ?

Hypnose - zunächst eine Begriffsklärung

Hypnose ist – entgegen weit verbreiteter Vorstellungen – ein ganz natürlicher Zustand, den wir aus unterschiedlichsten Alltagserfahrungen kennen. Nur dass wir diese in der Regel nicht als hypnotische- oder tranceartige Zustände bezeichnen. So können zum Beispiel das vertiefte Erleben beim Hören von Musik, der Zustand bei längeren Autofahrten, genussvoll erlebte Sexualität, Flow Zustände beim Sport als Erfahrungen in einem hypnotischen Bewusstseinszustand bezeichnet werden.

Hypnose ist also ein natürlicher, auch im Alltag erlebbarer Zustand, der auf der Fähigkeit des Gehirns seine Aktivität situationsgerecht zu steuern beruht, so dass bestimmte Bereiche hoch aktiv sind, während andere Bereiche in ihrer Aktivität gedämpft werden.

Oft werden herausragende Leistungen in hypnotischen Bewusstseinszuständen erbracht.

Eine andere Art der alltäglichen Hypnose, bzw Selbsthypnose sind die sogenannten Problem Trancen, die ebenfalls durch eine starke Fokussierung, nur hier eben auf ein Problem charakterisiert sind. Auch starke Schmerz-zustände können eine solche Art von Problemtrance sein.

Hier geht es dann in der Hypnotherapie darum von der Problem Trance in eine Ressourcen aktivierende Lösungs Trance zu kommen.

Vater der modernen Hypnotherapie

war der amerikanische Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut Milton Erickson, geb 5. Dezember 1901 Nevada, gest. 25. März 1980 in Arizona, der die moderne Hypnose und Hypnotherapie maßgeblich prägte und ihren Einsatz in der Psychotherapie förderte. Erickson ist es zu verdanken, dass Hypnose in die moderne Psychotherapie Eingang fand, nachdem sie durch Sigmund Freuds kritische Haltung lange Zeit in den Hintergrund gerückt war. Erickson betonte die positive Rolle unseres Unbewussten als unerschöpfliche Ressource, zu der der Mensch durch hypnotherapeutische Techniken einen Zugang findet.

Milton Erickson hatte großen Einfluss auf Therapeuten seiner Zeit und die Nachwelt. Er prägte außerdem die damals aufkommende Familientherapie und viele Schulen der systemischen Therapie, sowie die Begründer des NLP.

Hypnotherapie ist Ressourcenaktivierung

In der zeitgemäßen Hypnotherapie geht es in der Regel darum die eigenen Fähigkeiten und Potentiale zu erkennen, zu aktivieren und für den Alltag, bzw Anforderungssituationen nutzbar zu machen. Die Moderne Hypnotherapie zielt auf die Erweiterung der Fähigkeiten des Menschen. Sie beinhaltet methodische Ansätze, die helfen, die Hintergründe für seine Probleme zu ergründen, Bewältigungsstrategien und eigene Stärken mittels hypnotischer Techniken zu aktivieren und zur Bewältigung psychischer Probleme und körperlicher Symptome (z.B. Schmerzzuständen) zu nutzen.

Hypnotherapie wird eigenständig oder in Kombination mit anderen Verfahren, z.B. Verhaltenstherapie, tiefenpsychologischen Verfahren oder transpersonalen Methoden eingesetzt.